Rahlf Consulting

Gedanken zur Corona-Krise

Solidarisch –  Chancenorientiert  –  Verbunden

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie verändert unser Leben

Stand: 8. April 2020, wird aktualisiert

Die Corona-Krise hat schon jetzt unser Leben und unsere Gesellschaft nachhaltig, d.h. über das Ende der Krise hinaus verändert. Wie stark wird von der Dauer und der Schwere abhängen. Solidarität und gegenseitige Hilfe (Kooperation) hat an Bedeutung zugenommen. Die Zunahme der Homeoffice Arbeitsplätze ist ein Beispiel für die Veränderung der Prozesse im Wirtschaftsleben. Die Aussagen von Experten und Wissenschaft wird bei der Lösung von gesellschaftlichen Fragen eine höhere Bedeutung zukommen z.B. auch bei den Folgen der Erderwärmung. Die Bedeutung des Distanzhandels wird nochmals steigen.

Aktuell stehen viele Betrieb vor existenziellen Fragen und das trotz der groß aufgelegten Hilfsprogramme. Aber jede Krise birgt auch Ihre Chancen. Mit welchen Themen sollten wir uns nun also beschäftigen. Wie können wir den Umbruch aber auch die Pause nutzen?

Führungsverhalten und Übertragung von Verantwortung

Das schnelle Auftreten der Krise, die sich plötzlich ändernden Rahmenbedingungen haben zu schnellen Veränderungen in den Organisationen und bei Prozessen geführt. Wenn das alles gut funktioniert hat, dann weil alle Ebenen Verantwortung übernommen haben und im Sinne der Ziele ihrer Organisation gehandelt haben. Schöpfen Sie daraus Mut und übertragen sie auch künftig mehr Entscheidungsfreiheit und Verantwortung. Das fördert Arbeitsergebnisse und –zufriedenheit.
Datensicherheit und andere sicherheitsrelevante Themen müssen u.U. nachjustiert werden. Ist der Datenschutz im Homeoffice genauso gegeben wie auf dem Firmengelände?

Liquidität

Kurzfristig ist die Sicherung der Liquidität eines der wichtigsten Ziele. Das heißt, alle Kosten gehören auf den Prüfstand. Welche Kosten lassen sich reduzieren? Welche auf später verschieben. Mit welchen Lieferanten können verlängerte Zahlungsziele vereinbart werden.
Gibt es Möglichkeiten Einnahmen vorzuziehen, z.B. durch Gutscheine.
Welche Hilfsprogramme können genutzt werden.
Lassen sich aus dieser Kosteninventur auch Folgerungen für die Zeit nach der Krise ableiten? Sollten Lieferanten gewechselt, Projekte neu ausgeschrieben oder Leistung wieder im eigenen Haus erbracht werden?

Umsatzsicherung währen der Corona Krise

Durch die Kontaktbeschränkungen verliert zumindest kurzfristig der persönliche Kundenkontakt an Bedeutung. Der telefonische Kontakt, Fax und Onlinewege gewinnen an Wichtigkeit. Sind sie hier gut aufgestellt?

  • Haben die Mitarbeiter am Telefon alle Instrumente zur Hand um die Kunden ähnlich gut zu beraten wie im persönlichen Kontakt? Ist ihr Telefonteam bisher eine reine Bestell- oder Reklamationsannahme? Sind Schulungen notwendig? Brauchen die Mitarbeiter Kalkulationstools oder Empfehlungslisten?
  • Werden eingehende Faxe und Briefe schnell bearbeitet oder weitergeleitet gerade in Zeiten, da viele Mitarbeiter von zuhause arbeiten?
  • Entspricht Ihr Internetauftritt den aktuellen Anforderungen? Brauchen Sie ein Kontaktformular, eine Chatfunktion einen Onlinebestellweg? Sind Ihre Produkte oder Dienstleistungen online gut dargestellt? Können Sie online besondere Angebote machen?

Können Sie einen neuen Service, z.B. Lieferservice, e-Learning, Video-Beratung anbieten?

Sind Änderungen bei Ihren Produkten und Leistungen online präsent?

Können Sie Ihre Onlinequote steigern? Schreiben Sie Ihre Kunden an oder telefonieren Sie mit ihnen, besonders die, die Ihr Onlineangebot bisher wenig oder gar nicht nutzen. Erklären Sie ihnen die Vorzüge und den Weg zur Nutzung, z.B. Registrierung oder das Anlegen von Einkaufslisten.

Kontakt

Ralf Consulting | Marketing Beratung
Gerade Querstraße 10
DE-23552 Lübeck
  • + 49 (0)451 7098 2898
  • + 49 (0)151 1110 8782
  • jr@rahlf-consulting.COM

+49 (0)451 7098 2898

Schließen